Die folgenden Fotos sind Teil von und Beispiel für einen zu erscheinenden Bildband in Spe von Andreas Plotzitzka. Diese sind nur zur Ansicht für den unten benannten Personenkreis.

  • Im Bildband wird das Corps Germania nicht erwähnt.

  • Dies ist keine Corps Veröffentlichung und steht auch nicht mit diesem im Zusammenhang.

  • Das Haus dient lediglich als Kulisse.

  • Der Bildband soll nur an Personen aus dem direkten Bekanntenkreis von Andreas Plotzitzka (insbesondere auch aus dem eigenen Corps) verkauft werden und limitiert auf 150 Stück sein.

  • Der Erlös (Gewinn) soll für das Begleichen des Schadens am Ballsaal genutzt werden.


    Zur Künstlerischen Intention:
    Als Ort der Fotos wurde auch der Ort des Schadens gewählt und sich dann an diesem sozusagen abgearbeitet. Es wird eine Geschichte der Gegensätze erzählt, mittels krass möglichstem Kontrast. Das Haus als maximal lebendiger Ort, ganz leergefegt. In der absoluten Männerdomäne folgt man zwei jungen Frauen aus Sicht einer nichtexistenten omnipräsenten dritten Person. Die strengen Kleidervorschriften werden diametral interpretiert und so wird auf Kleidung verzichtet.

*Mit Klick auf den Annehmen Button bestätige ich, dass

  • ich diesen Link direkt von Andreas Plotzitzka erhalten habe.

  • ich einer der folgenden Personen bin: Michael Gallmann, Hans Lipp, Nikolaos Pavlidis, Tobias Herrmann, Alois Stiegler, Oliver Kühn, Christian Staber, Dirk Schiebelhut, Dirk Schmitt

  • ich diesen und den darunter liegenden Link keinem Dritten (auch den oben genannten) zugänglich machen werde.

  • ich keines der Bilder in irgendeiner medientechnischen Art und Weise vervielfältige, kopiere, weitersende oder mir zu Eigen machen werde. Darunter fallen auch Abfotografieren und jede Form von Archivierung oder Ähnliches.